Vorlesewettbewerb trotz Corona-Einschränkungen erfolgreich stattgefunden

Der diesjährige Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen hat am vergangenen Freitag erfolgreich stattgefunden, obwohl dieses Jahr alles anders war. So mussten die Kandidaten und die Jury aus den gewohnten Räumlichkeiten der Bibliothek in den großen Hörsaal 131 umziehen, der Corona-konforme Abstände bot. Kekse gab es dann zwar auch nicht und die Vorjahressiegerin Frieda Crämer durfte den Vorleserinnen nur per Videobotschaft Mut zusprechen, aber dies alles war über dem Lesen schnell vergessen, denn die Kandidaten schafften es alle auf ihre ganz eigene Art, die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Gegen die starken Konkurrentinnen Lennja, Lena und Charlotte (v.r.n.l.) konnte sich am Schluss Corinna Evels aus der 6.1 (Foto links) durchsetzen, die aus ihrem Lieblingsbuch ebenso gut vorlas wie aus dem unbekannten Fremdtext. 

 08.12.2020 (war) / Fotos VHS