Das große Patenseminar 2019 im Gemeindehaus

Rückblick, Zwischenbilanz und Neubeginn

Von Kevin Jesgarz, Robert Schmidt, Lara Bluhm und Leonie Janke

Am 5. Juni 2019 fand, wie jedes Jahr im Frühsommer, für die Paten des 9., 10. und 11. Jahrgangs das große Patenseminar statt. Während die Sonne heiß und unbarmherzig vom Himmel schien, beschäftigten sich die Paten der 9. Klassen mit der Frage: „Was ist ein Pate?“, die der 10. Klassen reflektierten ihr erstes Jahr als Paten und die der 11. Klassen blickten auf ihre zu Ende gehende Zeit zurück.

Das von Frau Seidl und Herrn Berkensträter organisierte Patenseminar wurde begleitet durch Spiele, Spaß und Zusammenhalt, wodurch es genügend Abwechslung für alle gab. So wie jedes Jahr wurden auch die neuen Paten der 9. Klasse ins kalte Wasser geworfen, indem sie sich mit Befürchtungen und Ängsten auseinandersetzen mussten. Während die 11. Klassen das Sommerfest zum Abschluss ihrer schönen Zeit planten, lernten die Paten des 9. Jahrgangs ebenfalls etwas über ihre Pflichten und Regeln als Paten.

Zu guter Letzt blickten alle in einer Reflexionsrunde auf das informative, aber zugleich auch schöne Patenseminar zurück, wodurch es einen gelungenen Abschluss fand.