Weihnachtspäckchen für eine Schule in Bulgarien

Adolfiner beteiligen sich an einer Geschenkaktion

Die Initiative kommt aus der Grundschule am Harrl. Die Bückeburger Schule unterstützt eine Schule in Bulgarien mit Schulmöbeln, die nicht mehr benötigt werden. Auf dem Transporter sollte kein Platz ungenutzt bleiben. Was liegt da näher, als noch ein paar Geschenke zum Weihnachtsfest dazuzulegen?

Aus dem  Adolfinum beteiligten sich die Klasse 7.3 und der Religionskurs 5.2/5.3 von Frau Kastning an der Aktion. Herr Pavel wurde  auch beim Transport von Päckchen Richtung Grundschule gesehen. Von dem gespendeten Geld waren Geschenke für Kinder im Alter von 6 bis  14 Jahren gekauft worden. Die Fünftklässler waren richtig kreativ: Sie haben das Geschenkpapier selbst gestaltet. Gut verpackt, können die Päckchen und Pakete jetzt mit den besten Wünschen auf die Reise gehen. Die Organisation „Interhelp“ übernimmt den Transport.  

Ein Junge aus dem Adolfinum hat sich sogar von einem ferngesteuerten Auto getrennt. Auf einem Schild sollte bei allen Geschenken vermerkt werden, ob das Präsent eher für ein Mädchen oder für einen Jungen geeignet zu sein scheint. Was mag der großzügige Spender angekreuzt haben? Beides?

Volkmar Heuer-Strathmann