Schülervertreter zum SV-Seminar im JBF-Zentrum

Mülltrennung am Adolfinum – kein alter Hut

Nachdenkliche Gesichter in der Lehrerecke: So gering war die Beteiligung noch nie bei einem SV-Seminar im JBF-Zentrum. Da werden sich Imke Röder und ihre beiden Mitstreiter etwas einfallen lassen müssen, wenn das hohe Niveau der Schülerpartizipation am Adolfinum gehalten werden soll.

Die 19 Versammelten ließen sich nicht beirren und legten sich mächtig ins Zeug. Man bereitete Aktionen wie den Adventsmarkt am 30. November vor, überarbeitete das Konzept für eine Talentshow und diskutierte eine Aktion gegen Cyber-Mobbing in den unteren Jahrgängen. Einen festen Platz im Kalender soll das Völkerball-Turnier bekommen, das gemeinsam mit der SV der Oberschule Bückeburg organisiert wird. Gemischte Mannschaften lassen auf neue Kontakte und neue Erfahrungen hoffen.                                                                                                            

Angesichts der immer deutlicher werdenden Probleme, die nicht nur in Deutschland  „Plastik“ endlich zum Reizwort werden lassen, möchte man wenigstens in Sachen Mülltrennung wieder Initiative ergreifen. Vor gut zwanzig Jahren war die Schule in den Schlagzeilen, weil man in der Bewirtschaftung neue Wege ging. Das nun im JBF-Zentrum erarbeitete Konzept bedarf noch der Zustimmung der zuständigen Gremien.

Volkmar Heuer-Strathmann