Großes Sportfest der Adolfiner im Bückeburger Bergbad

Mit den Temperaturen stieg die Stimmung

Der August hatte wahrlich schon wärmere Tage zu bieten. Aber die Fachschaft Sport am Adolfinum ließ sich nicht beirren. Pünktlich um 8 Uhr begrüßte Fachobmann Björn Steudtner am letzten Tag des Monats über 800 Akteure, zahlreiche Helfer aus dem 11. Jahrgang und das gesamte Kollegium. Die Wettbewerbe fanden zu Wasser, zu Lande und in der Luft statt. Der 12. Jahrgang saß derweil über den Büchern, man hatte Studientag und nach drei Wochen schon genug Stoff zur Vertiefung.

Harte Kämpfe gab es bei den Wasserballern, echte Handicaps hatten die Schwimmer in ihren T-Shirts zu bewältigen, Beachvolleyballer wurden begeistert angefeuert und die Springer auf Brett und Turm überzeugten mit Mut oder athletischer Körperbeherrschung. Wer lieber laufen wollte, konnte im Harrl schon vor dem Ida Turm umkehren, um sich an dem gefährlicheren Gefälle zu bewähren. Mit steigender Temperatur lösten sich gewisse Verkrampfungen, aus dem Sportfest wurde allmählich ein Schulfest, auch durch die kulinarische Versorgung am Kiosk.

Als SV-Lehrer Björn Riemer dann auch noch gemeinsam mit Luca Keller und Louis Postulart aus der Klasse 11.4 auf den 10-Meter-Turm stieg und sich an eine Synchronnummer wagte, gab es reichlich Applaus. Die ersten Regentropfen schienen die Versammelten gar nicht zu bemerken.                                                                                                            

Volkmar Heuer-Strathmann