Massenandrang: Das Cafeteria-Team hat den „Thementag“ entdeckt

„Einzig durch den Ruhm der Waffeln übertrifft der Mensch den Affen.“

Achtzig Waffeln allein in der ersten großen Pause, das klingt rekordverdächtig. Der Schulleiter selbst war ans Mikrofon getreten und hatte das Sonderangebot beworben. Schon strömten die Massen Richtung Forum, um sich die Köstlichkeit in der Cafeteria nicht entgehen zu lassen, und Michael Pavel bekam kurz vor Pausenschluss auch noch etwas auf die Hand.

Im Lehrbuch des 11. Jahrgangs können die Schülerinnen und Schüler im Fach Politik-Wirtschaft am Beispiel der Eisherstellung lernen, was Digitalisierung bedeutet, wenn es um den individuellen Kundenwunsch geht. Leider gehen dabei auch Arbeitsplätze verloren. In der Cafeteria setzt man ebenfalls auf die Wünsche des Kunden, begreift sich aber auch fürderhin als Handwerksbetrieb ohne digitale Steuerungstechnik. Wir erleben den Kapitalismus in einer gezähmten Fassung, mit menschlichem Antlitz sozusagen.

Wenn das Schule macht, dürfte die „Themenwoche“ bald folgen, natürlich mit Bezug zur Jahreszeit und dem, was die Region hergibt. Ein „Obsttag“ wäre möglich. Schon ist von Werbemaßnahmen die Rede, von Slogans und Wortspielerei: „Einzig durch den Ruhm der Waffeln übertrifft der Mensch den Affen.“ Mal sehen, was da geht, mal schauen, wie das läuft, wenn tatsächlich ein Ideenwettbewerb gestartet wird, an dem sich alle Schülerinnen und Schüler beteiligen können. Ein Oberstudiendirektor hat schließlich auch noch andere Aufgaben, als Waffeln mit Puderzucker anzupreisen.

Volkmar Heuer-Strathmann