Der nüchternste aller Schulflügel öffnet sich der Kunst

Erste Schülerarbeiten zieren die Wände des Schulflurs

Biologie, Chemie, Physik – aus jedem Fach ist etwas dabei. Selbst Einsteins berühmte Formel wird einbezogen in die Bilder, die die Flure des NW-Traktes seit ein paar Tagen zieren.

Die SV hatte einen Schülerwettbewerb ausgeschrieben, Alina Schneider aus der Klasse 8.5 hat ihn gewonnen.  Ihr Astronaut kennt die Leichtigkeit des Seins.

Besonders imposant: Ein Chemiker in seinem Element. Um eine Imitation dürfte es sich nicht handeln. Noch auf dem Laptop legt das Foto sich quer. Also: hingehen, ansehen!

Da noch recht viel freie Fläche vorhanden ist auf den Fluren des Traktes, denkt die SV, so Schülersprecherin Alexandra Walter, an eine zweite Wettbewerbsrunde. Die Ergebnisse der ersten zeigen, dass man damit richtig liegt.   

Volkmar Heuer-Strathmann