Adolfiner beim Spanisch-Vorlesewettbewerb in Stadthagen

Auch ohne Medaillen kann das Trio stolz und zufrieden sein

Vier Schulen waren vertreten beim diesjährigen Vorlesewettbewerb im Fach Spanisch: das Ratsgymnasium Stadthagen als Veranstalter, das Gymnasium Bad Nenndorf, das Ernestinum Rinteln und das Adolfinum. Jede Schule konnte drei Teilnehmer melden. Nach demokratischer Abstimmung über die Leistung in einem klasseninternen Wettbewerb stand fest, dass Sophie Barleben, David Petrov und Richard Stumpf aus dem 7. Jahrgang  das Bückeburger Gymnasium vertreten sollten. Außerdem saß Lara Zerner aus dem 11. Jahrgang in der vierköpfigen Jury.

Auch wenn die Bückeburger ohne Medaillen zurückgekehrt sind, ist ihre Spanischlehrerin Carolin Wille total zufrieden mit der Vorleseleistung. Als einzige Jungen im Wettbewerb fielen David und Richard ohnehin positiv auf. Die Plätze 1 bis 3 gingen an Muttersprachlerinnen vom RGS. Alle anderen teilten sich Rang 4, da nicht weiter differenziert wurde.

Ob man bei Muttersprachlern und Nicht-Muttersprachlern von gleichen  Bedingungen sprechen kann, darf sicher gefragt werden. Umso schöner, dass die drei Adolfiner sich so wacker geschlagen haben. Beim Schuljahresausklang am 27. Juni werden sie sicher auch noch von der Schulleitung gewürdigt werden.    

Volkmar Heuer-Strathmann