Vermittlung von Medienkompetenz  als Erziehungsziel


Wenn nicht nur Eltern ein wenig überfordert sind...

"Eltern haben es derzeit nicht leicht", schreibt Sabine Fischer, die Koordinatorin am Adolfinum für den Bereich Medienerziehung, in ihrer Einladung zum Elternabend am 21. November 2017 um 19 Uhr im Forum der Schule. Die heutige Elterngeneration sei die erste Elterngeneration, die ihren Kindern etwas beibringen solle, was ihr selbst überwiegend nicht beigebracht worden sei: die Nutzung des Internets und das Zurechtfinden in digitalen sozialen Netzwerken. Deshalb der Elternabend, deshalb ein Vortrag eines Experten von "Smiliey e. V." aus Hannover.

Mit aktuellen Daten und oft durchaus heiteren Beispielen aus dem Erziehungsalltag soll Orientierung vermittelt werden im vielfältigen Angebot. Ausschalten und Verbieten wird nicht propagiert. Cybermobbing und Internetsucht sind Probleme, die heute schon untere Jahrgänge beschäftigen. Also sollten die Erziehenden auch Bescheid wissen.     

Die Einladung richtet sich einerseits an die Eltern im 6. Jahrgang. Deren Kinder machen am Vormittag einen Workshop. Der Elternabend ist aber auch für andere Interessierte gedacht. "Überbesorgte Eltern", so FIscher, können Entlastung erwarten, für "unbedachte Eltern" gibt es Informationen über die Gefährdungen und den rechtlichen Rahmen. Ein schönes Ziel steckt hinter der Aktion: "ansteckende Gesundheit!"


Volkmar  Heuer-Strathmann