Schülervollversammlungen zur Schülersprecherwahl

Acht Kanidaten stellen sich dem Votum der Wähler

1028 Schülerinnen und Schüler, das ist zu viel des Guten für eine einzige Vollversammlung im Forum der Schule, das hätte selbst ein Fundamentalist der Demokratie wie Rousseau eingesehen. Gerade direkte Demokratie braucht Struktur und Transparenz.

Also wurden die zwölf Jahrgänge aufgeteilt, damit jeder Schüler einen Eindruck erhält von den acht Kandidaten zur Schülersprecherwahl 2016/2017. Vorab gab es Informationen der Schulleitung über neue Lehrkräfte, kleine bauliche Veränderungen und die im Oktober anstehende Schulinspektion.

Das alte Schülersprecherteam um Bleona Buzhala trat noch einmal in Aktion, um zu weiteren  Integrationsmaßnahmen in Sachen "Willkommensschüler" anzuregen, das Projekt "Adolfinum als Staat Adolfinien" näher vorzustellen und auf den Adventsbasar Ende November hinzuweisen. Das Projekt "Komplimente machen" stieß auf sehr unterschiedliche Resonanz. Eine Entscheidung stand nicht an.

Als Kandidaten stellten sich folgende Schülerinnen und Schüler vor: Julian Ihloff (Klasse 8.2), Lene Hubrich (Klasse 9.2), Lilian Viezens (Klasse 9.2), Leo Schinhammer (Klasse 9.3), Agnesa Hoti (Klasse 9.5)), Pauline Meier (Klasse 10.3), Fabian Spillmann (Klasse 10.3) und Melina Kirsch (Jahrgang 11). Es darf sicherlich festgestellt werden, dass sich alle acht selbstbewusst und zielstrebig vorstellten. "Anti"-Typen waren nicht zu entdecken, man möchte etwas bewegen und man möchte das gemeinsam bewerkstelligen, auch wenn man jetzt noch individuell gegeneinander antritt. Sogar auf die Frage nach eigenen Schwächen konnte souverän geantwortet werden - natürlich mit einem Augenzwinkern, wie es auch der großen Politik nicht fremd ist.

Die Wahlen waren perfekt vorbereitet. Die auf der letzten Schülerratssitzung bestätigten SV-Lehrkräfte Imke Röder, Björn Hasselmann und Björn Riemer konnten in Aktion treten und mithelfen, auf dass auch alle Stimmzettel zurückkommen. Maximal vier Stimmen, acht Kandidaten, kein Kumulieren - eine gute Übung für die, die am Sonntag schon wieder wählen können in Niedersachsen. Dass die Regularien bei der Kommunalwahl ein wenig anders sind, das weiß ein wahlberechtigter Adolfiner.

Das Wahlergebnis ist inzwischen bekanntgegeben. Den ersten Fototermin haben Julian, Lene, Lilian und Agnesa, die vier Gewählten, dann als Schülersprecherteam schon gleich am Montag in der zweiten großen Pause. Herzlichen Glückwunsch und eine glückliche Hand im Amt!

Volkmar Heuer-Strathmann