Neuer alter PC-Raum 212

Irritation machte sich breit, als ganze drei Tage der Unterricht von Herrn Herde und Herrn Dübner entfiel: Sind sie krank? Wie geht es den beiden? Und doch sah man sie ab und zu im Schulgebäude umherhuschen…
Das Geheimnis ist nun gelüftet: Mit Unterstützung von Herrn Held (IT-Betreuer des Landkreises) haben die zwei aus dem alten Computerraum einen neuen gezaubert. Statt 13+1 Plätzen erstrahlen nun 22+1 Plätze in neuem Glanz. Es wurde geschrubbt, geschoben, gebohrt, gesägt, geschraubt und gemessen, nochmals gewienert und getestet. Auch gelacht und geweint, munkelt man. Gar geflucht? 
Wie dem auch sei, er steht. Im Sommer war bereits Raum 213 vom Landkreis gänzlich neu bestückt und als Informatikfachraum auserkoren worden. Die Benutzungsfrequenz lag natürlich deutlich über dem nun alten Raum 212. 
Kurzerhand suchten Herr Herde und Herr Dübner die besten Tische, Stühle und Computer aus beiden Räumen zusammen und gaben dem „alten“ Raum 212 ein Make-over: Upcycling vom Feinsten. Ein paar neue PCs wurden ergänzt, alle mit dem neusten Betriebssystem installiert und als i-Tüpfelchen gab es einen neuen Beamer und eine neue Dokumentenkamera.
Ein großes Dankeschön an beide für die investierte Zeit und Mühe!

Irritation machte sich breit, als ganze drei Tage der Unterricht von Herrn Herde und Herrn Dübner entfiel: Sind sie krank? Wie geht es den beiden? Und doch sah man sie ab und zu im Schulgebäude umherhuschen…

Das Geheimnis ist nun gelüftet: Mit Unterstützung von Herrn Held (IT-Betreuer des Landkreises) haben die zwei aus dem alten Computerraum einen neuen gezaubert. Statt 13+1 Plätzen erstrahlen nun 22+1 Plätze in neuem Glanz. Es wurde geschrubbt, geschoben, gebohrt, gesägt, geschraubt und gemessen, nochmals gewienert und getestet. Auch gelacht und geweint, munkelt man. Gar geflucht? 

Wie dem auch sei, er steht. Im Sommer war bereits Raum 213 vom Landkreis gänzlich neu bestückt und als Informatikfachraum auserkoren worden. Die Benutzungsfrequenz lag natürlich deutlich über dem nun alten Raum 212. 

Kurzerhand suchten Herr Herde und Herr Dübner die besten Tische, Stühle und Computer aus beiden Räumen zusammen und gaben dem „alten“ Raum 212 ein Make-over: Upcycling vom Feinsten. Ein paar neue PCs wurden ergänzt, alle mit dem neusten Betriebssystem installiert und als i-Tüpfelchen gab es einen neuen Beamer und eine neue Dokumentenkamera.

Ein großes Dankeschön an beide für die investierte Zeit und Mühe!

dub 27.11.19