Neue Gesichter am Adollfinum

Zurzeit huschen mehrere unbekannte Gesichter durchs Lehrerzimmer. Einerseits ist gerade im Unikalender vorlesungsfreie Zeit, also Zeit für die Pflichtpraktika der Lehramtsstudenten. Aber vier der neuen Gesichter bleiben für mehr als fünf Wochen: Das sind zum einen die Lehrer im Vorbereitungsdienst Carmen Dangers (ev. Re, Sp), Annabell Kretzschmar (De, Pl) und Stefan Ackermann (Ma, Ph).

In Niedersachsen beginnt das Referendariat mit dem Wurf ins kalte Wasser, statt einer monatelangen Hospitationsphase bekommt man ab der ersten Woche eigenverantwortlichen Unterricht in beiden Fächern. Das haben sie nach eigener Aussage gut überstanden, ungewohnt ist noch die viele Vorbereitung, das Planen von Stunden und das anschließende über-den-Haufen-Werfen selbiger. Also alles von vorne...

Zum anderen verstärkt Carola Wieske als Versetzung aus Rinteln das Kollegium dauerhaft mit den Fächern Englisch und Erdkunde (o. Bild).

Herzlich Willkommen am Adolfinum!

dub 04.03.2020