Der Französischunterricht in der Klasse 8.4

Unser Französischunterricht wird abwechslungsreich gestaltet. An einigen Tagen arbeiten wir überwiegend sprachlich, an anderen Tagen mehr schriftlich, manchmal arbeiten wir auch kreativ am iPad oder wir beschäftigen uns mit einer Partnerarbeit.

Wir lernen auch viel über Land & Leute und die Kultur der Franzosen. Grammatik und Vokabelarbeit gehören natürlich auch zum Lernen der Sprache dazu. Da das freie Sprechen der Sprache sehr wichtig ist, haben wir zum Beispiel nach der Lektüre einer Geschichte ein Interview und ein Rollenspiel gemeinsam vorbereitet und durchgeführt. Das Interview haben wir mit unserem iPad gefilmt, um uns die Ergebnisse anschließend gemeinsam mit der Klasse anzuschauen.

 Ein typischer Ablauf einer Französischstunde sieht folgendermaßen aus:

  • Eine Begrüßung auf Französisch
  • Unser Lehrer Herr Rohlfing stellt die Unterrichtsplanung vor
  • Hin und wieder werden auch Vokabeln abgefragt, Belohnungen gibt es manchmal auch
  • Die Hausaufgaben werden verglichen
  • Zum Aufwärmen sprechen wir ein wenig Französisch
  • Nun wird oft im Buch oder cahier (Arbeitsheft) gearbeitet
  • Wenn die Zeit es noch zulässt, vergleichen wir die Aufgaben 

C’est ça! Die Stunde ist vorbei.

Schaut euch doch die Ergebnisse unserer letzten Aufgabe an. Thema war es mit dem iPad auf Französisch den Ablauf am Morgen vor einem Schultag darzustellen.

Résultat I   Résultat II   Résultat III
         

Salut

Leonore 


 

poster Friedrike Lange (6.3)

 

poster Joline Koch (6.1)

poster Bjarne Rothmann (6.3)

poster Bjarne Rothmann (6.3)

Vidéo David Blindow (6.2)