Englisch Reading Contest

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause war es nun endlich wieder soweit: der Vorlesewettbewerb im Fach Englisch konnte endlich wieder stattfinden. 8 Leser:innen aus 4 achten Klassen zeigten ihr Können in Aussprache, Intonation und Lebendigkeit beim Lesen eines Abschnittes aus dem Kinderbuch „Alice’s Adventures in Wonderland“. Eine Jury bestehend aus den Englischlehrern:innen Silke Seifert (auch in ihrer Funktion als Fachobfrau für das Fach Englisch), Gesine Vespermann und Sebastian Mietzner und den Schüler:innen der Englischkurse auf erhöhtem Niveau der zwölften Klasse Ezra Altunsöz, Greta Bartling und Robin Zerner - teils selbst ehemalige Teilnehmer:innen am Vorlesewettbewerb - fand drei Gewinner und würdigte vor allem die hohe Qualität der Beiträge und den Mut der Leser:innen, sich dem Wettbewerb zu stellen. Auch die beiden Englischlehrer:innen Stefanie Walter und Christel Ewen, die sich unter das Publikum mischten, zeigten sich beeindruckt von dem Können der Schüler:innen. Die entspannte Atmosphäre der von Christine Busch liebevoll geführten Bibliothek bietet jedes Jahr die beste Kulisse für den Wettstreit, der sich rein um das Vorlesen dreht.

Nach einer Begrüßung durch den stellvertretenden Schulleiter Jörg Böning-Spohr lasen die 8 Schüler:innen einen ihnen vorab zugelosten Leseabschnitt vor und warteten anschließend gespannt auf das Urteil der Jury, die es sich wie immer nicht leicht gemacht hat. Die Jury befand dann auch zwei Beiträge so gut, dass beide – Frieda Crämer und Levin Schatz, der sogar noch als Ersatzleser eingesprungen war und weniger Vorbereitungszeit hatte, aus der 8.1 – mit dem ersten Platz bedacht wurden und Mara Seidel aus der 8.4 den dritten Platz belegte. Diese drei Schüler:innen werden das Gymnasium Adolfinum nun im Regionalwettbewerb im Wettstreit mit anderen Schaumburger Schulen vertreten.

Hier eine Liste der teilnehmenden Leser:innen:

Frieda Crämer und Levin Schatz für die Klasse 8.1, Ture Qurnheim und Alexander Kolaczek für die Klasse 8.2, Leni Vogt und Vinzenz Rüter für die Klasse 8.3, Mara Seidel und Paul Feindt für die Klasse 8.4.

BSP