...aber warum stellt man eigentlich keine abgeholzte Eiche ins Wohnzimmer?

Dieser Frage ging der halbierte Werte und Normen-Kurs des 5. Jahrgangs heute im Unterricht nach. Was eigentlich mit Symbolen zum Thema Freundschaft begann, wurde zur Jagd auf die Symbolkraft verschiedener Zeichen und Farben, bis man aus aktuellem Anlass beim Christbaum landete. Die Recherchen förderten zwar unterschiedliche Ergebnisse zur Herkunft des Christbaums zutage, gemeinsam war ihnen allen aber die Tanne als zu schmückendes Gehölz - wohl weil die immergrüne Tanne als Symbol des Lebens gilt, das an Weihnachten gefeiert wird. Gespickt mit Kerzen - dem Licht als Symbol der Hoffnung - spendete die grüne, geschmückte Tanne Trost in der dunklen Jahreszeit. Von seinem erheiternden Glanz hat der geschmückte Nadelbaum nichts verloren. Wie passend also, dass er uns im Eingangsbereich und im Forum immerzu daran erinnert und jeden Tag ein klein wenig mehr die Vorfreude auf Weihnachten schürt. 

27.11.2020 (dub)